Diskriminierungssensible Kulturarbeit im Kontext von Flucht und Asyl

Einführungsworkshop in Kooperation mit dem Deutschen Exilarchiv 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt

Termin

Mo, 17.06.19, 9h - 16.30h

Veranstaltungsort

Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt, Adickesallee 1

60322 Frankfurt am Main

Format

Diskussion, Führung, Workshop

Veranstaltungsbild
Lukas Bergmann

Im Zuge des sogenannten Sommer[s] der Migration 2015 wurden eine Reihe von Förderprogrammen auch im Bereich Kunst und Kultur aufgelegt. So sind etliche Projekte und Programme in Kulturinstitutionen entstanden, die die Themen Flucht und Asyl künstlerisch oder kulturell bildend verarbeiten: oftmals für, manchmal mit und selten von Geflüchteten. In diesem Workshop soll es darum gehen, sich mit der eigenen künstlerischen und kulturellen Praxis, bewussten oder unbewussten Vorannahmen, Haltungen und Motivationen (selbst-)kritisch auseinanderzusetzen. Die Fortbildung richtet sich spartenübergreifend an alle, die in der Kulturarbeit tätig sind. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung unter nachfolgendem Link.

In Kooperation mit: Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, in Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt

www.bundesakademie.de