Abolirea familiei / Die Abschaffung der Familie

Nicoleta Esinencu / HAU

Termin

Di, 15.10.19, 19h - Sa, 19.10.19, 21h

Veranstaltungsort

HAU3, Tempelhofer Ufer 10

10963 Berlin

Veranstalter

HAU Hebbel am Ufer

Format

Theater

Veranstaltungsbild
Dorothea Tuch

Nach dem Untergang der Sowjetunion vor große ökonomische Herausforderungen gestellt und gleichzeitig zum traditionellen christlichen Gut stilisiert, haben familiäre Strukturen in der Republik Moldau besondere Bedeutung erlangt. Nicoleta Esinencu verknüpft diesen Umstand mit der Erfahrung des Verlusts ihrer Eltern und hinterfragt den Begriff “Familie” im 21. Jahrhundert. Auf der Bühne bilden Geschichtenerzähler*innen immer wieder einen Chor wie eine kollektive Stimme, die mit dem Mythos der monogamen Familie aufräumt und einen bösen Blick auf das Privateigentum wirft, um nicht nur das patriarchale System, sondern am Ende den Kapitalismus selbst zu verfluchen.

In Kooperation mit: HAU Hebbel am Ufer / Nicoleta Esinencu

www.hebbel-am-ufer.de