Religiosität im "Dritten Reich": Konturen einer neuen Synthese

Termin

Di, 19.11.19, 19h - 21h

Veranstaltungsort

Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8

10963 Berlin

Format

Vortrag

Das religiöse Feld war in heftige Bewegung geraten, diverse Glaubensrichtungen stritten um Identität, Persistenz, Dominanz. In seinem Vortrag beschreibt Manfred Gailus die Vielfalt religiöser Fraktionierungen und versucht, ihre Interaktionen und Konflikte im gesellschaftsgeschichtlichen Kontext des Nationalsozialismus zu deuten. Für ausführlichere Informationen benutzen Sie bitte den unten angeführten link.

In Kooperation mit: Prof. Dr. Manfred Gailus, Prof Dr. Andres Nachama

www.topographie.de