Normalfall Mehrsprachigkeit

Internationaler Tag der Muttersprache 2020

Termin

Sa, 22.02.20, 10h - 15h

Veranstaltungsort

Topographie des Terrors, Niederkirchnerstr. 8 im Konferenzraum im UG

10963 Berlin

Format

Ausstellung, Diskussion, Führung, Vortrag

Mehrsprachigkeit ist ein wertvolles Merkmal unserer gesellschaftlichen Vielfalt. Doch wie gehen wir mit dieser Sprachenvielfalt um? Durch ein mehrsprachiges Angebot an Führungen, Workshops und Audioguides ist das Dokumentationszentrum bemüht, den Bedürfnissen seines meist internationalen Publikums gerecht zu werden. Denn das Recht auf kulturelle Teilhabe ist ein hohes Gut, und Sprachbarrieren abzubauen ist ein wichtiger Schritt dahin, den Zugang zu kultureller Bildung zu öffnen und damit Teilhabe für alle zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen Menschen, die in Deutschland leben oder hier aufwachsen, deren Muttersprache jedoch nicht nur Deutsch ist, Wertschätzung erfahren, indem ihre Mehrsprachigkeit anerkannt und in Kulturangeboten, wie dieser berücksichtigt wird.

In Kooperation mit: moveGLOBAL e.V., BV NeMO, Stiftung Topographie des Terrors