Train-the-Trainer-Workshop zur g3-Methode

Was können wir an unserem Haus tun, um die gesamte Stadtgesellschaft zu erreichen?

Termin

Fr, 28.02.20, 12h - Sa, 29.02.20, 15h

Veranstaltungsort

Anneliese Brost Musikforum Ruhr

44787 Bochum

Veranstalter

Stiftung Genshagen

Format

Workshop

Veranstaltungsbild
Foto: David Young

Die g3-Methode umfasst 6 Leitfäden für die Arbeit in heterogenen Gruppen, die es Kultureinrichtungen ermöglicht, Öffnung und Teilhabe praxisnah umzusetzen. Inspiriert vom Design Thinking gibt es damit einen kostenlosen Ansatz, der ohne professionelle Moderation in einstündigen Workshops auf kreative Weise zu konkreten Ergebnissen führt. 3 je zweitägige Train-the-Trainer-Workshops in Bochum, Magdeburg und Mannheim laden Interessierte aus Kultur, Verwaltung und Zivilgesellschaft ein, die Methode zu erproben. Die Ausgangsfrage lautet: Was können wir an unserem Haus tun, um die gesamte Stadtgesellschaft zu erreichen? Die Workshops sind auf 50 Teilnehmende beschränkt. Die Teilnahme ist nur für beide Tage und nach vorheriger Anmeldung möglich.

In Kooperation mit: Stiftung Genshagen in Kooperation mit Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Kompetenzverbunds KIWit

www.stiftung-genshagen.de