Tagesworkshop in Stendal (Sachsen-Anhalt)

Thema: Kulturkooperationen zur Demokratiestärkung im ländlichen Raum
Ort: Theater der Altmark, Karlstraße 6, 39576 Stendal, Sachsen-Anhalt
Datum: 29.03.2017, 10-16 Uhr

Eingeladen sind spartenübergreifend VertreterInnen von Kulturinstitutionen in kommunaler bzw. Landesträgerschaft, freie KulturakteurInnen und Initiativen, aber auch KünstlerInnen sowie VertreterInnen der Soziokultur, den Sozialverbänden und MigrantInnenselbstorganisationen, die Teil der Initiative sind oder werden wollen.

Kommen Sie gern aktiv auf uns zu, so Sie einen kurzen input aus Ihrem Projekt und/ oder Institution geben möchten. Uns interessiert, wie ein vielfältiges Kulturangebot auch in den kleineren Kommunen und im ländlichen Raum, aber auch vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen gewährleistet wird, wie KulturakteurInnen sich in ländliche Räumen vernetzen, was Sie an mobilen Formaten entwickeln oder welche Vernetzungsbedarfe es gibt.

Welche Konzepte für die Teilhabe von Menschen mit geringem Einkommen gibt es, wie kann Kulturarbeit strukturelle und gesellschaftliche Veränderung konstruktiv begleiten und Angebote sichern? Wie können KulturakteurInnen mit ihren Angeboten zivilgesellschaftliche Akteure unterstützen. Wie können Angebote aus der Kultur gegen demokratiefeindliche Strömungen wirken? Wie wird kulturelle Teilhabe für Communities und/ oder Geflüchtete, aber ebenso Menschen mit Behinderung gewährleistet? Welche good practice gibt es, die evtl. auch exemplarisch für andere Regionen ist und was brauchen die AkteurInnen, um ihre Angebote weiterentwickeln und nachhaltig verändern zu können? Welche Kooperationen auch über die Spartengrenzen hinaus existieren oder werden benötigt? Aus Ihren Rückmeldungen entwickeln wir eine finale Tagesordnung, die Ihnen dann zugeht und nach der Sie sich ebenso noch anmelden können.

Eine detaillierte Tagesordnung finden Sie hier.

Kontakt

Koordinierungsstelle
netzwerk junge ohren e.V.
Littenstraße 10
10179 Berlin

Fon: +49 (0) 30 53 00 29 45
Fax: +49 (0) 30 53 00 72 32
E-Mail: