Kultur öffnet Welten

Verschiedene Menschen auf Bühne
Un-Label, Key Visual Kultur öffnet Welten 2019 | Foto: Robert Rieger

„Kultur öffnet Welten“ ist das bundesweit größte Netzwerk für Diversität und Kulturelle Teilhabe, initiiert von Bund, Ländern und Kommunen, künstlerischen Dachverbänden und Migrant*innenorganisationen, das seit 2015 existiert.

„Kultur öffnet Welten“ umfasst das reiche Erfahrungswissen über Teilhabe und Kulturelle Praxis der über 700 Teilnehmer*innen und Unterstützer*innen der Initiative sorgt in verschiedenen Formaten für Wissenstransfer – nach Bedarf an externe Partner*innen zum Beispiel aus Kulturadministration, Verbänden und Stiftungslandschaft.

Im Auftrag der Beauftragten für Kultur und Medien der Bundesregierung ist das Netzwerk Junge Ohren die zentrale Koordinierungsstelle. Das Haus der Kulturen der Welt verantwortet die Internetpräsenz sowie die Diskursplattform „Positionen“.

Die Social Media-Kanäle von Kultur öffnet Welten und die Website sind der reichweitenstärkste und größte Kanal in Deutschland für Themen der Kulturellen Teilhabe. Ihre Veranstaltungen, Projekte und Aktionen erreichen hier weit mehr als 10.000 Follower.

Seit Herbst 2017 wird „Kultur öffnet Welten“ als Teil des Kompetenzverbundes Kulturelle Integration und Wissenstransfer KIWit durch die Beauftragte für Kultur und Medien der Bundesregierung gefördert.

Mehr Kultur öffnet Welten:

Projektseite | Leichte Sprache | FAQ