Akteur*innen

Hier finden Sie alle Akteur*innen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

Kunstfest Weimar
Das Kunstfest Weimar ist das größte Festival in Mitteldeutschland für die zeitgenössischen Künste. Schon aufgrund seines künstlerisch umfassenden Anspruchs und seiner dezidierten Internationalität richtet sich das Kunstfest an alle Menschen unabhängig von Herkunft, Alter und Bildung. Das Kunstfest Weimar lädt immer wieder zu groß angelegten partizpativen Projekten ein, bietet ein umfangreichen theaterpädagogoisches Programm für Jung und Alt und widmet sich etwa der Vernetzung lokaler, junger Künstler mit migrantischen Hintergrund im Rahmen seines fortgeschriebenen Programms "Generating Gathering"
Weimar Veranstaltungen anzeigen
Museum für Islamische Kunst - Staatliche Museen zu Berlin
Das Museum für Islamische Kunst in Berlin gehört zu den bedeutendsten und ältesten Sammlungen seiner Art überhaupt. In Deutschland beherbergt keine andere Sammlung gleichermaßen enzyklopädisch Meisterwerke der Kunst, des Kunsthandwerks und Objekte materieller Kultur, die aus islamisch geprägten Gesellschaften und den mit ihnen lebenden christlichen und jüdischen Gruppen stammen. Im Bereich „Islam und Gesellschaft“ leistet das Museum mehrfach ausgezeichnete transkulturelle Bildungsarbeit. Die Vielfalt der Bildungsangebote richtet sich an Kinder, Familien, Erwachsene, geflüchtete Menschen, Schulklassen, Moscheegemeinden, Jugendfreizeiteinrichtungen und Bildungsmedienverlage und möchte damit der Diversität unserer Gesellschaft und dem musealen Bildungsauftrag Rechnung tragen.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Büro für vielfältiges Erzählen
Geschichten formen Gesellschaft. Gesellschaft formt Geschichten. Stereotype engen unseren Blick auf die Gesellschaft ein. Denn das Problem mit Stereotypen ist nicht, dass sie unwahr, sondern dass sie unvollständig sind. Aber wie können wir jenseits von Klischees erzählen? Gemeinsam haben wir ein dramaturgisches Modell erarbeitet, das Kreative* und Medienschaffende* dabei unterstützen soll, in ihren Werken die Vielfalt unserer Gesellschaft abzubilden und damit ihre Geschichten reicher zu machen. In unserer dramaturgischen Beratung, unseren Vorträgen, Workshops und Trainings wollen wir für dieses Thema nicht nur sensibilisieren, sondern auch alle in die Lage versetzen, den Blick zu erweitern und jenseits von abgenutzten Stereotypen erzählen zu können.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Theatergruppe "Flümo" - WishmobTheater e.V.
Wir, das Wishmobtheater "FlüMO", sind eine Theatergruppe für geflüchtete Kinder. Unser Projekt fördert nicht nur wahnsinnig viele Kompetenzen, sondern macht auch noch Spaß! Einmal die Woche proben wir zusammen und haben schon mehrere Stücke erfolgreich auf die Bühne gebracht. Die ausgewählten Stücke orientieren sich an der Lebenswelt und dem kulturellen Hintergrund der Kinder. Für uns ist es sehr wichtig, die Kinder in den ganzen Prozess einer Theaterproduktion einzuschließen. So werden zum Beispiel die Texte nach Literaturvorlage gemeinsam mit den Kindern erarbeitet. Wir versuchen also spielerisch die Möglichkeit zu schaffen, Freude an der deutschen Sprache zu entwickeln und das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken.
Mainz keine Veranstaltung eingetragen
Landesmusikakademie und Musikland Niedersachsen gGmbH
globalboard.online ist die neue digitale Plattform für transkulturelle Musik in Niedersachsen und darüber hinaus. Auf dieser Plattform können sich Musiker*innen mit Migrations-/Flucht- und/oder Rassismuserfahrungen präsentieren. Durch eine Profilerstellung, die die Musiker*innen und ihre Musik zeigt, werden sie zugleich ein sichtbarer Teil eines großen Netzwerks. Jedes Profil kann von Veranstalter*innen direkt kontaktiert werden. Unser Ziel ist die Sichtbarmachung und Förderung von Diversität in der niedersächsischen Musiklandschaft und darüber hinaus, wie auch die Vernetzung zwischen Veranstaltenden und Musizierenden.
Hannover keine Veranstaltung eingetragen
Stiftung Neue Musik-Impulse
CLASSICAL BEAT ist ein Musikfestival mit nationalen und internationalen Künstlern der modernen Musikszene. Es vernetzt klassische Musik mit anderen Musikgenres zu hochaktuellen Musikevents und schafft neue Hörerlebnisse. Das Festival sieht sich insbesondere in der Herausforderung, ein junges Publikum für das Crossover von klassischer und elektronischer Musik zu begeistern. An neuen Schauplätzen, nah an den Künstlern, in informeller Atmosphäre und spannend moderiert.
Eutin keine Veranstaltung eingetragen
www.crowdwrighting.xobor.de
ich bin freiberufliche Schauspielerin, Regisseurin Autorin, verfolge mit diesem Projekt keine eigenen Interessen sondern möchte Interesse wecken dafür, wie jede/r Einzelne Krise erlebt, einen Blick über den eigenen Horizont hinaus ermöglichen.
Hannover Veranstaltung anzeigen
LAG Kinder- und Jugendkultur e.V.
Unsere Gesellschaft ist vielfältig. Diese Vielfalt bildet sich jedoch in vielen Strukturen des öffentlichen Lebens nicht ab. Unser Land hat sich viele Gesetze gegeben, die besagen, dass alle die gleichen Chancen haben sollen. Dennoch gibt es in diesem Land jeden Tag und überall Diskriminierung, manchmal offensichtlich und bewusst, aber an vielen Stellen auch unsichtbar und nur schwer nachweisbar. Im Bildungs- wie im Kulturbereich kommt es immer wieder zu struktureller Diskriminierung. Die LAG Kinder- und Jugendkultur will durch ihre Arbeit aktiv dazu beitragen, diese Situation zu verändern und zu verbessern.
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen
DanceArt-Performance (Netzwerk)
Afro-brasilianische Rhythmen inspirieren jedes Alter. Die Tänze sind sehr dynamisch und kraftvoll und fördern den gesamten Körpers; in Tanz und Bewegung drücken Menschen aller Kulturen ihre Lebensfreude aus und empfinden dabei die Begeisterung, den eigenen Körper zu spüren. Es geht um das Experimentieren und Finden von Bewegungsabläufen, an künstlerischer Ausdruckskraft und Präsenz. Lutz Mauk (DanceArt-Performance) lebt und arbeitet in Berlin. Nach seiner Ausbildung als Community Performance Teacher in Hamburg (2003) erweiterte er sein künstlerisches & pädagogisches Repertoire durch die Assistenz bei Royston Maldoom ("Rhythm is it"). Neuer Fokus: Inklusion und internationale Austausch(projekte), sowie Kurse zur Integration und Stärkenorientierung speziell diversitätsbewußt.
Berlin keine Veranstaltung eingetragen
Kulturwissenschaftliche Forschung, Kulturelle Bildung, Programmplanung
Nesrin Tanç, Magistra Turkistik / Germanistik. Nach ihrem Studium arbeitet sie bundesweit als Beraterin für öffentliche Kulturinstitutionen im Bereich Diversität und Öffnung, als Kuratorin und Initiatorin zahlreicher unterschiedlicher Kunst-, Kultur- und Vermittlungsprojekte (Agentur Ausländerrauş, electrOrient, sounds Istanbul, Contemporary Cultural Studies Duisburg, Anatolpolitan, Numaqam Ikesus), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Turkistik der Universität Duisburg – Essen, Dissertation zum Thema des kulturellen und literarischen Erbes der Immigrant*innen aus der Türkei im Ruhrgebiet (Duisburg). 2019 Produktion und Konzeption der ersten Literaturkarte zu den Erzählungen des Autors Fakir Baykurt
Duisburg keine Veranstaltung eingetragen