Akteur*innen

Hier finden Sie alle Akteur*innen, die „Kultur öffnet Welten“ unterstützen und/oder bereits durch eigene Veranstaltungen vertreten sind.

Jugendkunstschule Junge Künste Neubrandenburg
Die Jugendkunstschule Junge Künste ist mit 9 Mitarbeitern und 7 Fachbereichen an vier Standorten eine der größten Jugendkunstschulen in Mecklenburg-Vorpommern. Neben regelmäßigen Kursen bietet die Jugendkunstschule zahlreiche Projekte, offene Werkstätten und Ferienangebote an. An den Angeboten nehmen Kinder und Jugendliche mit sehr verschiedenen Bildungshintergründen teil. Ein Beispiel für eine sehr gelungene Integration von Mädchen mit Fluchterfahrung aus einer Brennpunktschule und Schülerinnen einer privaten Schule war das Theaterprojekt 'Die Schutzflehenden'. Die Teilnehmerinnen setzten sich in dem Theaterstück mit den Thema Flucht und Vertreibung aus unterschiedlichen Perspektiven auseinander und führten das Ergebnis mehrmals vor großen Publikum auf.
Neubrandenburg keine Veranstaltung eingetragen
Freiburger Kinder- und Jugendtheater Theater im Marienbad
Das Theater im Marienbad, kurz TiM, ist ein selbstständiges Ensembletheater mit Sitz im ehemaligen Jugendstilbad Marienbad der Stadt Freiburg im Breisgau. Als unabhängig arbeitendes Team von knapp 14 Mitarbeiter_innen versteht sich das TiM als Kollektiv, welches eigenständig produziert und ein mehr als 15 Stücke umfassendes Repertoire aufweist. Seit mehr als 10 Jahren führt das TiM eine Kooperationsgemeinschaft zu den jährlichen Schultheatertagen in Freiburg und pflegt eine intensive Beziehung zu einer Werkrealschule, mit der jährlich interkulturelle Theaterprojekte entstehen, die junge Menschen auf kreative Weise fordern und fördern.
Freiburg im Breisgau keine Veranstaltung eingetragen
Blauschimmel Atelier e.V.
Das Blauschimmel Atelier wurde 1998 als gemeinnütziger Verein gegründet und ist ein Ort gelebter Inklusion. Hier begegnen sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen unterschiedlicher Generationen und Kulturen, um miteinander künstlerisch tätig zu sein. In wöchentlichen Kursen in den Bereichen Theater, Bildende Kunst und Musik entwickeln die Teilnehmer*innen aus eigenen Ideen und durch gemeinsame Improvisationen ihre individuellen künstlerischen Vorstellungen. Workshops, Kunst- und soziokulturelle Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Bühnenstücke, Performances, Maskenspiele und Konzerte zeigen die Vielfalt und mitreißende Energie des künstlerischen Ausdrucks, der gerade die inklusive Arbeit auszeichnet.
Oldenburg keine Veranstaltung eingetragen
Rock Kids St. Pauli e.V.
Unser Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen, niedrigschwellige, offene Musik- und Kulturangebote zu bieten. Speziell durch den Spaß, Rockinstrumente zu spielen, bzw. ein ,,wir sind eine richtige Band-feeling” zu erreichen, sollen Erfolgserlebnisse in dem nicht immer ganz einfachen Alltag der Kinder und Jugendlichen auf St. Pauli und Umgebung vermittelt werden. Dies gilt auch für die Angebote, die mittlerweile auch in anderen Stadtteilen stattfinden. Es werden Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichsten kulturellen und sozialen Verhältnissen angesprochen. Die Teilnahme an unseren Projekten ist kostenlos und erfordert bei den offenen Musikprojekten keine Anmeldung.
Hamburg keine Veranstaltung eingetragen
Les Lumières - Musik verbindet
Durch seine internationale Besetzung aus deutsche und französische Institutionen ist Les Lumières ein Beispiel für gelebte Völkerverständigung und Toleranz. Durch eine anspruchsvolle Programmpolitik ist Les Lumières Botschafter für eine Länder und Kulturen übergreifende Kulturarbeit. Die Durchmischung der Kulturen, professioneller Erfahrungen und altersbedingter Schwerpunkte macht die besondere Qualität des Orchesters aus. Das Ensemble nutzt seine finanzierte Projekte, um sie in öffentlichen Einrichtungen vorzubereiten und damit Kultur zu verbreiten, wo es schwer zugängig ist und pädagogische Projekte durchzuführen. Durch die intensive Zusammenarbeit von hochqualifizierten Studenten und erfahrenen Orchesterprofis bietet Les Lumières jungen Talenten den Einstieg in eine Orchesterkarriere.
Köln keine Veranstaltung eingetragen
schloss bröllin e.V.
Schloss Bröllin ist ein internationales Produktionszentrum das seit 1992 von KünstlerInnen für KünstlerInnen und Gäste aus aller Welt geschaffen wird. Die 800 Jahre alte, denkmalgeschützte Gutsanlage, liegt in der deutsch-polnischen Grenzregion etwa 40 km von Stettin und 130 km von Berlin. Mit einer Fläche von 53.000 m2 bietet der Schloss Bröllin heute eine Vielzahl von Innen- und Außenprobenräume, mehrere Konferenz- und Seminarräume sowie Optionen für die Unterbringung. Der Trägerverein setzt sich aktiv für die Kunstproduktion, die regionale Vernetzung, die kulturelle Jugendarbeit, das Mitwirken in der nationalen und internationalen Kulturszene sowie den Erhalt der historischen Gebäude ein.
Fahrenwalde Veranstaltung anzeigen
Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V.
Seit 2006 hat Tanz und Schule den künstlerischen zeitgenössischen Tanz für Kinder und Jugendliche als Regelunterricht im Klassenverband erlebbar gemacht. Inzwischen arbeitet Fokus Tanz auch in Kitas, sowie mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen und bietet zudem Fortbildungsangebote für Tanz-Pädagog*innen an. Fokus Tanz richtet das biennale Festival THINK BIG! aus und produziert im Rahmen von explore dance, Tanzpakt Stadt-Land-Bund, gemeinsam mit den Partnern K3 Tanzplan Hamburg und Fabrik Potsdam, Tanzstücke für junges Publikum. Fokus Tanz ist ein Programmbereich von ACCESS TO DANCE (Tanzplan München), welches zeitgenössischen Tanz fördert und durch interdisziplinäre Aktivitäten und Vernetzung Praxis und Theorie zusammen führt und neue Strukturen und Formate für den Tanz schafft.
München Veranstaltungen anzeigen
Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum (KAZ) e.V.
Das KAZ steht für Partizipation und Selbstbestimmung, fördert Eigentätigkeit und Kreativität, den Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft sowie die Entfaltung kultureller Vielfalt und Bildung. Es ist seit 1976 das Kulturzentrum in Göttingens Innenstadt und steht an 365 Tagen im Jahr allen Gruppen und Personen offen, die soziokulturelle Aktivitäten fördern wollen. Im KAZ e.V. proben und arbeiten Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen aus den kulturellen Sparten: Tanz, Theater, Musik, Literatur, Gestalten und Gesundheit. Ganzjährig finden Kurse, Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Veranstaltungen und Projekte statt.
Göttingen keine Veranstaltung eingetragen
CircO Hannover e.V.
Hannover ist Zirkusstadt! Gut Tausend Kinder und Jugendliche proben in festen Gruppen oder bei zeitlich befristeten Projekten – soviel wie in kaum einer anderen Stadt Deutschlands. Und das auch Dank CircO! Wir organisieren Zirkuskurse: für offenen Zielgruppen Offenes Training für Fortgeschrittene Spezialkurse, z.B. Tanz, Choreografie. als Fortbildungen für Lehrer, Erzieher und Zirkuspädagogen Lehrer und Sozialpädagogen Zirkus Sahlino/Sahlkamp Kurse im Rahmen des Ganztagsangebots an Gesamt-, Haupt- und Grundschulen Projekte für Kitas und Horte Offene Mitmachangebote auf Stadtteilfesten Zirkuskindergeburtstage wir organisieren gemeinsame Auftritte wir vermitteln Auftrittsanfragen für Gruppen wir organisieren internationale Austausche von Zirkussen
Hannover keine Veranstaltung eingetragen
Freiheit - Förderverein Gedenkstätte Andreasstraße e.V.
Zentrales Anliegen des Projektes "Migration im Wandel" ist, die "Migration" als inzwischen gängigen Begriff für Flucht, Vertreibung, Übersiedlung in verschiedenen Zeiten der deutschen Geschichte des 20./21.Jahrhunderts aufzuzeigen. Drei Bereiche stehen im Fokus: Flucht|Fluchthelfer|Fluchtopfer. Zielgruppe der Auseinandersetzung werden Jugendliche sein, die einen mehrperspektivischen Blick auf das Thema erhalten werden. Denkbare Zugänge sind: Historischer Kontext; Hineinversetzen in die Rolle von Flüchtlingen; künstlerische Auseinandersetzung, Befassen mit rechtlichen Grundlagen. Methodisch werden dazu Vorträge, Zeitzeugengespräche, Kunstprojekte und Workshops sowie eine Podiumsrunde angeboten, die mit vielfältigen Ergebnissen (Broschüre, Kunstobjekte, literarische Texte) abschließen.
Erfurt keine Veranstaltung eingetragen