Dossier: Körper in der Kulturellen Bildung

Eine Hand mit einem tattowierten Buchstaben auf dem Zeigefinger
Die Internationale Erklärung der Menschenrechte - Buchstabe für Buchstabe tätowiert auf 6773 Personen, das ist das Konzept von Human Rights Tattoo aus den Niederlanden. | Foto: Human Rights Tattoo

Wir lernen nicht nur mit unserem Kopf, sondern auch mit unserem Körper. Wissen ist in unsere Körper eingeschrieben. Der Kurator, Kunstkritiker und Biotechnologe Bonaventure Soh Bejeng Ndikung spricht von "corpoliteracy": Der Körper nimmt ein lernende Rolle ein und ist "Forum, Bühne, Schauplatz und Medium des Lernens, als Wissen ansammelndes, speicherndes und weitergebendes Gefüge und Organ.“

Das dem Körper innewohnende Wissen ist demnach kulturell geprägt; in ihnen manifestieren sich Macht- und Dominanzverhältnisse. Auch die Grenzlinie zwischen "normalem" und "nicht normalem" Körper, zwischen alt und jung, be_hindert und nicht be_hindert, gesund und krank ist Ergebnis ständiger gesellschaftlicher Aushandlungen. Unrealistische Körperideale führen zu Zuschreibungen und Ausschlüssen. Rassismus, Gender-Diskriminierung, Ausgrenzung von alten, be_hinderten und kranken Körpern sind die Folge.

Wie kann die Kulturelle Bildung dazu ermächtigen, die hier beschriebenen Mechanismen zu erkennen oder gar zu durchbrechen? Kann "Körperwissen" dabei helfen, Vorurteile und Ressentiments abzubauen? Verschiedene Perspektiven und Materialien zu diesen Fragestellungen sind in diesem Dossier zusammengefasst.

Weiterführende Literatur und Handreichungen

Download (PDF: 766 KB) Intersektionale Pädagogik Ein Beitrag zu inklusiver pädagogischer Praxis, vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung. | Hrsg. Initiative intersektionale Pädagogik (i-PÄD), 2015
Download (PDF: 1,1 MB) Ordnung in Bewegung (Leseprobe) Choreographien des Sozialen. Körper in Sport, Tanz, Arbeit und Bildung | Thomas Alkemeyer, Kristina Brümmer, Rea Kodalle, Thomas Pille (Hg.), transcript Verlag, Bielefeld, 2009
Download (PDF: 2,1 MB) Bewegung, Sport und Spiel im Elementarbereich und in der Schule Eine Stellungnahme der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft | Hrsg. GEW, November 2015
Download (PDF: 1,9 MB) Kunstvermittlungswerkstatt Nach dem SuperkunstSommer – Status Quo der Kunstvermittlung | Hrsg.: Städtische Galerie Nordhorn, Kunsthalle Lingen, 2018
Download (PDF: 80,7 MB) Disziplinieren und entspannen Körper in der Schule - eine diskursanalytische Ethongraphie | Antje Langer, transcript Verlag, Bielefeld, 2008